You are currently viewing Mitwirkung im Forschungsprojekt „ExWoSt“

Mitwirkung im Forschungsprojekt „ExWoSt“

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Allgemein
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare

Mitwirkung im Forschungsprojekt „Kreative Ideen junger Menschen für die Innenstadt“

Vielerorts entwickeln junge Menschen kreative Ideen für Innenstädte – für den Umgang mit Leerständen, für
neue Aktivitäten im Freiraum und anderes mehr – und setzen diese mit viel Engagement um. Ziel des ExWoSt-Forschungsprojekts „Kreative Ideen junger Menschen für die Innenstadt“ ist es, zu analysieren, wie Stadtmachen-Initiativen junger Menschen (ca. 15-30 Jahre) funktionieren, was die Aktiven antreibt und was sie für die Innenstadt bewegen. Dabei werden die Initiativen mehrere Monate im Rahmen des Experimentellen Wohnungs- und Städtebaus im Auftrag des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) und des Bundesministeriums für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen (BMWSB) durch die Planergemeinschaft forschend begleitet. Und mehr noch: Durch die gemeinsame Reflexion der Aktivitäten, durch den Austausch von Erfahrungen und durch gemeinsames Formulieren von themenbezogenen Fragestellungen und passfähigen Lösungsansätzen werden die Stadtmacherinnen und Stadtmacher in das Forschungsprojekt aktiv eingebunden. Nicht Be-Forschung, sondern Ko-Forschung! – so ist der gemeinsame Arbeitsprozess betitelt. Davon haben alle etwas: Die Stadtmachen-Initiativen auf der einen Seite erhalten praktische Impulse für ihre weitere Arbeit, das Forschungsprojekt auf der anderen Seite profitiert von mehr klugen Köpfen und ihrem Wissen.

Die Planergemeinschaft wird die meffi.s dreimal besuchen. Bei dem jeweils etwa eintägigen Aufenthalt werden Gespräche mit Beteiligten geführt, in Mini-Workshops zusammengearbeitet und Quartierspaziergänge zu den für die Meffis relevanten Orten durchgeführt. Vertreterinnen/Vertreter der meffi.s nehmen an zwei eintägigen Workshops teil, bei denen sie mit Expertinnen und Experten und Vertreterinnen und Vertreter der teilnehmenden Stadtmachen-Initiativen (Zwischen)Ergebnisse des Forschungsprojekts diskutieren. Zugleich bieten die Workshops Gelegenheit zur Vernetzung, zum Erfahrungsaustausch und die eigene Initiative und Aktivitäten bekannt zu machen.

Schreibe einen Kommentar